Team TOKE Racing Youngsters am Ballern - Kieler Woche Langstrecke „Silbernes Band“

Das Silberne Band ist der krönende Abschluss der Dickschiffregatten der Kieler Woche. Am Freitagabend ging es fürs TeamTOKE zusammen mit 36 anderen Boote auf die Langstrecke um Langeland und durch den Svendborgsund. Bei sehr wechselhaften Bedingungen versprach dies auf einer Strecke von rund 125 sm alles von wunderschönstem Champagnersegeln bis zu Flaute auf der Ostsee. TOKE erreichte TopSpeed von 14,8 Knoten!

Weiterlesen

Mit 152 Booten durch die Nacht – Ærø Rund Regatta 2024

Mit unserem mit einem dicken Augenzwinkern auf „TeamToke Youngster Racing Team“ getauftem (immerhin - Altersschnitt noch 28 Jahre ...) starteten wir zur 29. Ærø Rund Regatta. Das Konzept ist einfach: Start vor Kiel-Schilksee am Samstagabend, durch die Nacht zum Ziel vor Ærøskøbing, danach durch die Fahrrinne nach Marstal, einen entspannten Samstag auf Ærø verbringen und dann am Sonntag die mit 29sm etwas kürzere Rückregatta nach Kiel – letzendlich also einmal um Ærø herum.

Weiterlesen

Die 24h Regatta zum Doppel-Jubiläum - jetzt melden!

Es ist so weit – die Anmeldung zur diesjährigen 24h-Regatta ist online!

Wir laden euch herzlich ein, am 03. und 04. August 2024 für 24h die Hamburger Außenalster zu besegeln, an unserer Regattabasis - dem Uni-Steg - mit dabei zu sein, anzufeuern, und in 1440 Minuten das Siegerteam zu ermitteln. Da wir dieses Jahr nicht nur 70 Jahre ASV, sondern auch noch 20 Jahre 24h-Regatta feiern, wird das eine Doppeljubiläumsveranstaltung – wir freuen uns riesig drauf.

Alle wichtigen Infos zur diesjährigen 24h-Regatta sowie die Anmeldung pro Team findet Ihr in manage2sail.

Über 500 Seemeilen non-stop: Toke bei Rund Skagen 2024

Zu sechst starteten wir bei Sommerwetter Mitte Mai mit der Toke ins Abenteuer Nordseewoche 2024 – mit unserem Highlight, der Langstrecke „Pantaenius Rund Skagen“, über 500 Seemeilen non-stop von Helgoland nach Kiel. Die Nordseewoche gilt als die anspruchsvollste und vielseitigste Hochseeregatta in Deutschland. Die Vorfreude war groß, hatten wir unsere Teilnahme schließlich schon lange geplant und die Wochen seit dem Krantermin damit verbracht, das Boot klarzumachen: Die Vollständigkeit der Regattasegel musste überprüft, Softschäkel mussten hergestellt, ellenlange Checklisten aus den „World Sailing Offshore Special Regulations“ durchgearbeitet werden.

Weiterlesen